FAQs

1. Allgemein

Eine Abzocke oder Betrug würde bedeuten, dass jemand vorsätzlich Dein Geld stehlen will. Wir wollen Dein Geld nicht stehlen, im Gegenteil. Wir wollen Dir helfen Stück für Stück Deine finanzielle Unaghängigkeit zu erreichen!

Der Initiator und verantwortliche für Investments ist Herr Nino Marco Fiammingo. Er ist 41 Jahre alt und Dipl.W.Ing.(FH) aus Deutschland. Er hat bereits Erfahrung in der Gründung von Finanzdienstleistungsinstituten in Deutschland (§32 KWG) und hat auch einen guten Leumund bei der BAFIN (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) in Deutschland. Er hat mehrere Jahre verschiedene Dachfonds in Luxemburg gemanagt mit zig Millionen Euro als Kapital.

Bereits mit 12 Jahren müsste er in dem Betrieb seines Vaters mit anpacken. Egal ob das in den späteren Jahren die komplette Buchführung, Kostenrechnung und Controlling war, auch darüber hinaus wurden zahlreiche Aufgaben und Vertretungen übernommen. Er hat viele Jahre Erfahrung im Finzsektor und auch im Forex/Eurex-Trading. Zuletzt war er mehr als 5 Jahre als EDI-Manager bei der Dr. Ing. h.c.F. Porsche AG in Zuffenhausen tätig.

Wenn Du auf unserer Internetseite schaust, dann tun wir alles, um transparent und auf den Punkt zu informieren. Wir haben kein Kleingedrucktes. Wir zeigen jeden Monat in einem Video die aktuellen Investments direkt auf der Seite der Investmentpartner. Du kannst Dir die gesamte Buchhaltung von uns anschauen! Wo bitte gibt es so etwas noch?

Weil unser aller Ziel ist, eine Pension von monatlich 8.000 USD zu erhalten. Und das mit einem einmaligen Einsatz von 40 USD!

Seit tausenden von Jahren wird die Menschheit unterdrückt und ausgebeutet! Innerhalb dieser Zeitspanne hat es 1% der Menschen geschafft über 50% des gesamten Weltvermögens auf sich anzuhäufen. Es ist Zeit, dies zu ändern! In den vergangenen Jahren sind Unternehmen entstanden, die uns die Basis geben, dies auch umzusetzen und überproportionae Renditen zu erwirtschaften.

Wir sind am 1.11.2015 gestartet.

Von den 40 USD werden 30 USD in HYIPs investiert. Wir haben ca. interne Kosten von 3 – 5 USD. Und der Rest wird in Systemanteile umgewandelt. Was Systemanteile sind erklären wir später.

Mit Bezahlung Deiner Mitgliedschaft von 40 USD, nimmst Du am System von MyPensionPlan.Works! teil. Du erhältst ein Zertifikat für Deine Teilnahme. Jeden Monat wird eine detaillierte Übersicht aller Aktivitäten erstellt (Kontenbewegungen des kompletten Systems, Investments, monatliche Auszahlungen der Matrix, Deine eigene Abrechnung, etc.). Dadurch, dass wir ein fixes Marketingsystem nutzen, steigen die Auszahlungen Stück für Stück von 0 USD, 1 USD, 3 USD, 10 USD, 40 USD, 200 USD, 1.000 USD bis zu 8.000 USD monatlich. Ab 8.000 USD steigt es nicht weiter. Wir nennen diese Stufen, die Auszahlungsmatrix.

Im Prinzip ist es das gleiche wie ein Standard-Marketingsystem, aber mit dem Unterschied, dass wir alle zusammen arbeiten und nicht jeder einzeln. Auch ein wesentlicher Unterschied zu einem klassischen System ist, dass wir in den unteren Ebenen quasiprozentual am meisten auszahlen. Dadurch fängt man mit kleinen Auszahlungen an, aber es entwickelt sich eben überproportional bis zu 8.000 USD, weil wir auf der untersten Ebene viele Prozente auszahlen.

Bei einem normalen Wachstum (selbst wenn wir unser kontinuierliches Wachstum durch Reinvestition des Überhangs, der Systemanteile und durch die Wachstumsanteile ausser Acht lassen) können wir jeden Monat die Matrix einen Schritt weiter stellen. Normales Wachstum bedeutet, dass jeder nach seiner Teilnahme mithilft, dass durch ihn 3 neue Mitglieder entstehen.

Dadurch, dass wir für jeden Level Mitglieder bekommen, aber nur Schrit für Schritt bis zu 8.000 USD auszahlen, funktioniert das Konzept. Dies kann man auch nochmal im Detail in den Videos anschauen.

Weil wir sonst irgendwann mehr auszahlen würden, als wir verdienen. Das geht natürlich nicht.

Ja, theoretisch kannst Du beliebig viele Anteile erwerben. Aber es gibt eine einzige Restriktion: Pro Person muss der Mindestabstand zwischen den Anteilen mind. 1.000 Plätze betragen! Dadurch wird es dann irgendwann uninteressant Anteile nachzukaufen, weil diese länger brauchen, bis sie einen Rückfluss erwirtschaften.

Dadurch hat jeder die gleichen Chancen! Auch die Gründungsmitglieder können so nicht beliebig viele Anteile zu Beginn kaufen, sondern zum Beispiel Platz 1 kann dadurch frühestens im Level 7 den nächsten Anteil erwerben!

Selbstverständlich! Jedr darf teilnehmen. Auch Minderjährige, wenn die Erziehungsberechtigten zustimmen.

Selbstverständlich kann ein Ein- und Auszahlungssystem für mehrere Personen verwendet werden.

Nein, es kann auch jemand zentral für mehrere Personen als Akteur dienen, der die Konten verwaltet. Dies ist gerade bei Familien wichtig und sinnvoll. In diesem Fall gibt es also einen Benutzer und da drunter dann mehrere Personen mit unterschiedlichen Anteilen.

Nein, bewusst nicht! Weil das gegen unser System wäre. Wir arbeiten alle zusammen und gemeinsam an unserem Ziel, der finanziellen Unabhängigkeit.

2. Das Konzept

Unser Hauptanliegen ist: Risiko minimieren und Chance maximieren!

Anstatt selbst einen grösseren Betrag anzulegen und damit ein hohes Risiko in Kauf zu nehmen, gehen wir bewusst einen anderen Weg, wo jedes Mitglied mit einem Minimalbetrag teilnehmen kann, aber trotzdem mittelfristig die Chance hat, sich finanziell unabhängig zu machen.

Dies ist selbstverständlich kein klassischer Pensionsplan, wo man über eine lange Zeit regelmässig Geld einzahlt in der Hoffnung, das Pensionsplanende zu erleben, um es dann auch geniessen zu können.

Bei uns ist ein Einmalbetrag von 40 USD aufzubringen. Mit der Chance innerhalb von wenigen Monaten 8.000 USD monatlich zu erhalten.

Dieses Konzept ist einzigartig und funktioniert nur deshalb, weil wir als geschlossenes Team zusammenarbeiten, weil ihr letztendlich auch alle das gleiche Ziel haben! Deshalb unterstützen wir uns alle gegenseitig.

Der Betrag von 40 USD ist einmalig zu entrichten.

Es gibt weder offene noch versteckte Folgekosten.

Wesentliche Faktoren zu unserem Erfolg sind:
– breites Fachwissen im Bereich Investment/Vermögensverwaltung
– breites Fachwissen im Bereich Wirtschaft/Verwaltung/EDV etc.
– ständige Unterstützung der Mitglieder untereinander
– Risikostreuung und gezielte Investmentauswahl
– kurzfristige Entwicklung von eigenen Systemen
– internationale Kontakte
– kompetente Partner im Bereich Vertrieb
– Möglichkeit der örtlichen Präsenz (Mitgliedertreffs)

Das Maximalrisiko wäre der Totalverlust des Anteils von 40 USD.

Aber wie bereits geschrieben, setzen wir natürlich alles daran, das zu verhindern, denn wir wollen stabile Einnahmen für uns alle. Ganz wesentlich ist hierbei die gezielte Auswahl von Investments, aber trotzdem ein Auge auf Risikostreuung zu halten.

Wir haben damit kein Thema, weil unser System sich von Anfang an trägt und dadurch auch ständig weiter wächst, aufgrund der Systemanteile, Wachstumsanteile und der Reinvestition des Überhangs (wiederum in Systemanteile).

Wie in den Videos dargelegt, ist dies definitv kein Pyramidensystem, weil wir lediglich Rückflüsse aus den Investments für Auszahlungen verwenden.

Was auch wichtig ist, dass wir auch wachsen, wenn keine neuen Mitglieder hinzukommen.

Ein Systemanteil, ist ein Anteil, der dem System selbst gehört. Alle Rückflüsse, die daraus entstehen, werden wieder in neue Systemanteile umgewandelt. Dies führt zu ständigem Wachstum und hilft, dass das System und damit verbunden die Matrix weiter wachsen können.

Systemanteile werden durch verschiedene Mechanismen generiert:
– Rückflüsse von Systemanteilen selber
– Überhang aus der Matrix (also alle zur Verfügung stehenden Gelder in der monatlichen Ausschüttung, abzüglich dessen, was tatsächlich über die Matrix ausgeschüttet wird)
– automatisch 7 USD bei jedem Anteilskauf gehen zu gunsten von Systemanteilen, die dann in regelmässigen Abständen umgewandelt werden.

Als Wachstums- oder Folgeanteil bezeichnen wir Anteile, die von einem Mitglied entweder zusätzlich erworben werden oder die ab der Matrix-Summe von 200 USD automatisch zugeordnet werden. Diese Anteile werden behandelt wie ein ganz normaler Anteil und erhalten auch entsprechend Ihrem Level Rückflüsse. Die Rückflüsse der Wachstums-/Folgeanteile sind ebenfalls in der Statistik ersichtlich und werden dem Hauptanteile, also dem ersten gekauften Anteil des Mitglieds zugeordnet, um eine bessere Übersicht zu haben.
Gerade für Mitglieder, die mehrere Mitglieder verwalten, ist dies auf einen Blick dann sichtbar, welche Guthaben, welches Mitglied hat.

Dies ist zum Schutz von allen Mitgliedern. Auch die Gründungsmitglieder mussten diese Regel einhalten. Dadurch soll absolute Fairness herrschen, sodass auch die Gründungsmitglieder nicht die Möglichkeit hatten, mehrere Anteile anzuhäufen. Dadurch haben die früheren Mitglieder eben nur eine minimalen Vorteil, weil bei stetigem Wachstum innerhalb weniger Monate der Vorteil wieder relativiert sein wird.

Auch soll der Gemeinschaftsgedanke im Vordergrund stehen. Menschen mit viel Geld sollen keine Vorteile haben, gegenüber Menschen mit wenig Geld, die sich nur einen Anteil leisten können. Das ist uns ganz wichtig.

3. Teilnahme

Teilnehmen dürfen alle natürlichen Personen.

Minderjährige dürfen auch teilnehmen, wenn die Erziehungsberechtigten zustimmen.

Juristische Personen (Vereine, Firmen, Organisationen, Verbände, etc.) dürfen nicht teilnehmen. Aus dem einfachen Grund, weil wir mittels der Ausweisdaten prüfen, ob jeder die Regel von 1.000 Plätzen Mindestabstand einhält. Versucht trotzdem jemand mit verschiedenen Ausweisen dies zu umgehen, droht ihm der ersatzlose Entzug seines Anteiles. Sein Anteil/Seine Anteile würden dann in Systemanteile umgewandelt.

Minderjährige dürfen teilnehmen, wenn die Eltern/Erziehungsberechtigten zustimmen.

Wir müssen dies so formulieren, weil in jedem Land die Gesetze anders sind, wir einerseits Klarheit schaffen wollen, aber es nicht unnötig kompliziert ausdrücken wollen.

Aktuell gibt es keine Beschränkung.

Von jedem Land der Erde aus kann man teilnehmen. Wir haben auch versucht, alle Länder der Erde in der Datenbank zu erfassen. Bitte wähle entsprechend Dein Land aus, indem Du auch normalerweise lebst.

Ja, das geht, aber wir bitten vorher abzuklären, dass diejenige Person noch nicht Mitglied bei uns ist! Alles weitere über die genaue Vorgehensweise ist in Video 6 beschrieben und weiterführende Fragen im Kapitel 4 der FAQs.

4. Bedienung der Internetplattform

5. Ein- und Auszahlungen

Man kann sowohl für sich als auch für andere mit dem internen Guthaben neue Anteile kaufen, sofern man bereits 40 Dollar oder mehr Guthaben hat.

Paypal und direkt Bankeinzahlung wird es nicht geben, weil diese Einzahlungen viel zu unsicher sind und weitere Gefahren in sich bergen. Gerade in letzter Zeit ist es bei vielen interessanten Unternehmen dazu gekommen, dass Paypal ohne Vorankündigung einfach die kompletten Gelder eingefroren hat. Das wollen wir nicht haben.

Es gibt zahlreiche Mitglieder, die als kleinen Service anbieten, ein Payeer- oder ADVcash-Konto für neue Mitglieder zu eröffnen. Also man muss hier keine Angst haben, dass wir jemanden, der teilnehmen will, im Regen stehen lassen. Wir arbeiten als Gemeinschaft zusammen und das ist gerade in diesem Punkt schön ersichtlich!

Auch wir haben einen Kontoservice aufgeschaltet, über den du gegen eine geringe Gebühr ein Mitgliederkonto eröffnen und deine Anteile über uns erwerben kannst. Es ist ganz einfach, du erteilst uns über ein Formular einfach den Auftrag, überweist uns den fälligen Gesamtbetrag und wir erledigen alles weitere für dich. Diesen Service kannst du hier nutzen: https://goo.gl/GGKlZg

Da wir als Gemeinschaft zusammenarbeiten, gibt es zahlreiche Mitglieder, die anderen helfen, ein Konto zu eröffnen. Bitte schaut im Forum nach, wer Euch behilflich sein kann.

Auch wir haben einen Kontoservice aufgeschaltet, über den du gegen eine geringe Gebühr sowohl ein Mitgliederkonto bei uns, als auch ein AdvCash-Konto eröffnen kannst. Es ist ganz einfach, du erteilst uns über ein Formular einfach den Auftrag, überweist uns die anfallende Servicegebühr und wir erledigen alles weitere für dich. Diesen Service kannst du hier nutzen: https://goo.gl/GGKlZg

Keine Angst, wir lassen niemanden im Regen stehen.

Stand Februar 2016 funktionieren die Auszahlungen noch halbautomatisch.

Das bedeutet, ihr teilt uns per email an billing@mypensionplan.works mit:

  • Name, Vorname (auf denjenigen, der die Auszahlung beantragt)
  • Reservierungsnummern der Anteile
  • gewünschte Auszahlungssumme
  • Auszahlung wohin (ADVcash oder Payeer)
  • Kontonummer von ADVcash oder Payeer

Wir tätigen dann die Auszahlung manuell und buchen das auf dem internen Kundenkonto bei Euch.

In Kürze wird dieser Prozess automatisiert sein.

Auch das wird in Kürze möglich sein. (Stand Februar 2016)

Für einen selber ist das gar kein Thema.

Wenn man einen Anteil für jemand anderen kaufen will, dann bitte das nur machen, wenn derjenige noch KEIN Mitglied von MyPensionPlan.Works! ist, weil sonst der Anteil nicht richtig zugeordnet wird.

Grundsätzlich gibt es keine Bedingungen für eine Auszahlung.

Wir behalten uns aber das Recht vor, ab einer Auszahlung von 200 USD die Identität des Mitglieds zu prüfen, um herauszufinden, ob unsere Regel des Mindestabstandes von 1.000 Plätzen eingehalten wurde.

Diese Frage ist nicht eindeutig zu beantworten. Würden wir heute eine Empfehlung abgeben, könnte die in Kürze aufgrund der Erweiterung des Angebotes eines anderen Anbieters schon wieder anders aussehen.

Um trotzdem eine einigermassen Aussage zu machen:
Stand Februar 2016 würden wir tendenziell ADVcash bevorzugen, weil es dort auch die einfache Möglichkeit gibt per SEPA-Überweisung kostengünstig einzuzahlen. Auch sind die internen Gebühren sehr günstig.

6. Investments

Wir möchten hier auf ein paar Grundsätze eingehen bei der Investmentauswahl:

Da wir uns in einem Umfeld bewegen, wo ein grosses Risiko herrscht, gilt es ein besonderes Augenmerk darauf zu richten, dass der Investmentpartner eher schon länger aktiv ist, konstant ausbezahlt und seine Daten darlegt. Speziell im Bereich HYIP ist dies eben leider selten der Fall, dass das alles auf einmal bis zur Perfektion zurifft. Deshalb ist auch eine Risikostreuung umso schwerer. Trotzdem versuchen wir weitere HYIPs zu finden, die diese Kriterien bestmöglichst erfüllen.

Langfristig und um weitere Risiken bei grossen Investitionssummen zu vermeiden, werden wir auch eigene Systeme entwickeln, weil wir dazu die Kapazität und das know-how bereits besitzen. Wir können soviel sagen, dass wir bereits bei der Entwicklung eigener Systeme sind, weil es uns hier erlaubt einen besseren Überblick über unsere Investition zu wahren. Wir haben es also selbst in der Hand und investieren nicht in eine black box hinein.

Ja, wir sind da bereits auch dran, verschiedene Systeme zu analysieren und zu testen. Dies geschieht nicht mit Kundengeldern, sondern vom Initiator werden private Gelder zur Verfügung gestellt.

Wie bereits beschrieben, ist die Investmentauswahl eine ganz andere, ob ich privates Risikokapital investiere oder für eine Menge Kundengelder verantwortlich bin. Man muss hier klassische Investmentauswahlstrategien mit modernen Methoden verknüpfen und leider muss man sagen, gehört auch ein gewisses Feingefühl bei der Auswahl dazu, speziell bei den HYIPs.

Bitte habt deshalb Verständnis, dass wir uns gerne Vorschläge anhören, aber wir hier sehr bedacht mit dem Investment umgehen müssen.

Zahlt ein Investmentpartner über eine längere Zeit nicht mehr aus und sind Tendenzen und Belege von ernsthaften Schwierigkeiten erkennbar, dann muss aus Vorsicht das angesetzte  Investmentkapital revidiert werden.
Dadurch würde sich automatisch die Monatsabrechnung anpassen und es kann dann auch unter Umständen vorkommen, dass die Matrix zurückgedreht werden muss.

Die Streuung des Risikos ist ein wichtiger Grundaspekt von MyPensionPlan.Works! Zu Beginn kann das leider noch nicht optimal erfolgen, weil wir einerseits gewisse Minimalsummen an Investments bringen müssen, um ansehbare Renditen zu erzielen, gleichzeitig sollen wir aber möglichst breit streuen, um das Risiko zu verteilen.

Das Investment von MyPensionPlan.Works! optimal zu gestalten erfordert ein extremes Fingerspitzengefühl, zumal wir uns im Hochrisikobereich von Investments bewegen!

Parallel können wir schonmal andeuten, dass wir mehrere Systeme lagfristig selber entwickeln und betreuen werden. Das ist für uns ebenfalls wichtig, weil wir dann das Ruder selber in der Hand haben und nicht in eine Black Box reininvestieren müssen. Es sind mehrere Konzepte in der Analysephase und wir werden zu gegebener Zeit darüber informieren.

Eine reelle Absicherung gibt es nicht. Das wäre das gleiche wenn man Lotto spielt mit der Garantie kein Geld verlieren zu können.

Trotzdem werden wir alles daran setzen, durch verschiedene Ansätze und Strategien, das Risiko zu minimieren. Aber es können jederzeit Ereignisse passieren, die jegliche Risikostrategie zunichte machen.

Im Normalfall tätigen wir Testinvestments über kleinere Beträge, um den Investmentpartner zu testen. Wir untersuchen die internen Abläufe, die Berechnungsmethoden, Gutschriften, Ein- und Auszahlungen, den Support, etc. etc. Dadurch kann es vorkommen, dass auf der Investmentseite auch aussergewöhnlich kleine Summen aufgeführt sind.

Wenn das Investment noch nicht im Forum unter Investments aufgeführt ist, dürft ihr das Investment gerne an uns empfehlen. Wir haben aktuell eine Vielzahl an empfohlener Investments, die wir noch abarbeiten müssen. Bitte deshalb um etwas Geduld.

Ja, natürlich geht das und es wäre nett, wenn ihr dann unseren Ref-Link nehmen würdet, weil dann ein bisschen Provision wieder an MyPensionPlan.Works! zurückfliesst und wieder uns allen zugute kommt.

7. Sicherheit / Haftung / Rechtliches

Da wir mit unserem Konzept in vielen Ländern der Erde aktiv sind, können und dürfen wir keine Aussage zu diesem Thema machen.

Es obliegt jedem selbst, sich diesem Thema zu widmen oder auch nicht.

Wie bei jeder finanziellen Investition, besteht das Risiko des Verlustes. So ist das auch in diesem Fall. Das Risiko ist und bleibt der Totalverlust.

Genau aus diesem Grund haben wir das Risiko für jeden einzelnen so niedrig gemacht und die Chance so gross wie möglich.

Da auch wir nicht vorhersehen können, was uns die Zukunft noch alles bringen wird, können wir auch keinerlei Garantien abgeben. Wir bitten hier um Verständnis. Aber es darf sich jeder versichert sein, dass wir als Team von MyPensionPlan.Works! alles dafür tun werden, dass unser Ziel – der finanziellen Unabhängigkeit – erreicht wird.

Da wir das Risiko wie schon dargelegt auf ein Minimum haben reduzieren können, werden wir keinerlei Haftung für die minimale Investition eines Anteilspreises von 40 USD übernehmen.

Wir arbeiten absolut legal, ehrlich und transparent.

Wie in den Videos und auch hier in den FAQs dargelegt sind wir KEIN Schneeballsystem. Wir sind eine Interessensgemeinschaft, die das Ziel verfolgt, sich finanziell unabhängiger zu machen. Dazu helfen wir uns gegenseitig.

Vor dem Kauf eines Anteils, solltest du dir darüber bewusst sein, dass du an unserer Vision und unserem System teilhaben möchtest. Solltest du, aus welchen uns unvorstellbaren Gründen auch immer, nach dem abgeschlossenen Kauf eines Anteils (oder mehrerer Anteile) diese wieder abstossen wollen, stehen dir ausschliesslich die folgenden Möglichkeiten und Konditionen zur Verfügung:

1. Rücktritt vom Kauf innerhalb von 30 Tage ab Kaufdatum

  • Nach dem abgeschlossenen Kauf eines oder mehrerer Anteile, räumen wir ein maximales ‘Rücktrittsrecht’ von 30 Tagen ein. Nach Ablauf dieser Frist, ist ein Rücktritt nicht mehr möglich.
  • Ein Rücktritt während dieser Frist kann nur erfolgen, solange noch keine Auszahlungen getätigt wurden.
  • Sämtliche bis dahin ggf. angefallenen Gutschriften verfallen zugunsten des Systems.
  • Da ein Teil der investierten Summe sofort beim Kauf eines Anteils fest zu Gunsten des Systems platziert wird, können maximal $20,00 zurückerstattet werden.
  • Die Anteilsposition ist dann für den nächsten entstehenden Systemanteil reserviert.

 

2. Private ‘Weitergabe’ der eigenen Anteile

  • Die Anteile können auch privat an jemanden weitergegeben werden.
  • Hierzu darf der neue Inhaber noch kein Konto bei MPPW registriert haben.
  • Mit den Anteilen, gibst du in diesem Fall deinen kompletten Account an den neuen Eigentümer weiter. Diesen kannst du selbständig in deinem Profil auf den neuen Eigentümer anpassen, nur der von dir bei der Registrierung angegebene Username ist nicht veränderbar und muss von dem neuen Inhaber so übernommen werden.
  • Teilübertragungen sind nicht möglich!
  • Die private Weitergabe ist KEIN Angebot von MPPW! Die komplette Abwicklung muss also von dem aktuellen Inhaber (dir) aus organisiert und durchgeführt werden.
  • Bei dieser Variante ist es zwingend notwendig, NACH der Übergabe und Profilumschreibung auf den neuen Inhaber eine Email an info@mypensionplan.works zu schreiben, mit der Bitte um Umschreibung der Zertifikate. Diese Email muss die folgenden Daten beinhalten:
    – Vorname- und Nachnamen des neuen Inhabers
    – Strasse des neuen Inhabers
    – PLZ / Ort / Land des neuen Inhabers
    – Emailadresse des neuen Inhabers
    – die Nummern ALLER Anteile in diesem Account.

8. Sonstiges

Du kannst Dich gerne registrieren (ohne weitere Verbindlichkeit) und dann in unserem Forum Fragen stellen oder Du kommst auf einen unserer Mitgliedertreffs. Die Termine sind auch im Forum veröffentlicht.

Dadurch dass wir kein Ref-System sind, wo man seine Codes mitgeben muss, kann man den ganz normalen Link nehmen.
https://mypensionplan.works

Es gibt auch Banner in verschiedenen Sprachen, die man zum Beispiel auf Werbeplattformen einbetten kann. Diese findet man hier:
https://mypensionplan.works/banner/

Mein Name ist Nino Marco Fiammingo, geb 1974 in Karlsruhe, Dipl.W.Ing. (FH) und bereits mit jungen Jahren als Juniorchef 2er Firmen tätig. Neben dem Studium war das damals schon eine Herausforderung und ich war Zeit meines Lebens in der Situation Verantwortung zu tragen, flexibel agieren zu müssen und unter starkem Druck zu arbeiten. Dies hat sich dann auch fortgesetzt bei der Diplomarbeit und der Mithilfe bei der Gründung eines Finanzdienstleistungsunternehmens nach dem damals neuen KWG-Gesetz (nach §32 und folgende) und der Leitung von 3 Dachfonds, sowie dem Management von Intraday-Trading von Eurex-Positionen. Auch die Tätigkeit bei der Dr.Ing. h.c.F. Porsche AG in Zuffenhausen als EDI-Manager war von starker Eigenverantwortung und dem Arbeiten unter grossem Druck gekennzeichnet. Wo andere Firmen wie Daimler Benz und Volkswagen kleine Abteilungen einsetzen, habe ich über 5 Jahre alleinig und bis zum Schluss ohne Vertretung diese Tätigkeit ausgeführt. Im Jahre 2008 hat sich die Möglichkeit ergeben, mich zurückzuziehen und mit meiner Familie in Ruhe zu leben, in einem Umfeld, in dem speziell meine Kinder wohlbehütet und ohne unnötigen Stress aufwachsen können, denn auch in diesem Bereich bin ich mir meiner Verantwortung sehr wohl bewusst. Wir haben nach zahlreichen Gesprächen und vielen Vorbereitungen entschieden nach Paraguay auszuwandern, wo wir uns eine neue Existenz aufgebaut haben. Uns ging es hier gut und eigentlich wollte ich dies auch so weiterführen bis ich mich im Jahre 2015 intensiv mit dem Thema HYIPs, also hochverzinslichen, aber auch hochspekulativen Anlagen im Internet beschäftigt habe. Dabei ist mir nach intensiver Recherche aufgefallen, dass es tatsächlich einige wenige Programme gab, wo man Risikokapital (sprich einen vernünftigen Anteil seines Gesamtvermögens) anlegen könnte. Bei einer Durchschnittsverzinsung von ca. 20% im Monat, kannst du damit einiges verdienen, vorausgesetzt du bist bereit, das entsprechende Kapital anzulegen. Und genau hier ist der Haken! Wer hat heute noch genügend Risikokapital auf der Seite, um mal schnell mehrere 10.000 Euro anzulegen. Nein, im Gegenteil, jeder spürt, dass der Geldbeutel kleiner wird, von Monat zu Monat, von Jahr zu Jahr. Was noch vor 20 Jahren selbstverständlich zu erwerben war, wird heute finanziert. Was aber passiert, wenn die schon lange erwartete grössere Arbeitslosigkeitswelle weltweit eintritt? Auch der Spiegel schreibt ganz offen (2015), dass es das berühmte 1 % der Weltbevölkerung mittlerweile geschafft hat über 50 % des Weltvermögens auf sich anzuhäufen. Ich frage mich, wie lange wollen wir bei diesem Treiben noch zuschauen? Wie lange lassen wir uns das gefallen, dass der Krieg “Reich gegen Fleissig” so weitergeht?

Es muss Alternativen geben und so habe ich mir Gedanken gemacht, wie du mit sehr sehr wenig Risikokapital (also einem einmaligen kleinen Einsatz von Kapital) Schritt für Schritt aber dauerhaft einen monatlichen Rückfluss erzielen kannst, um dich diesem immensen Einfluss des Kaufkraftverlustes zu entziehen und mind. für die kommende Krise eine Möglichkeit hast, vorgesorgt zu haben. Um die 1% (die selbsternannte Elite) brauchen wir uns keine Sorgen zu machen, wir müssen für uns vorsorgen! Um mich selber ging es dabei nicht in erster Linie, aber auch ich habe noch viele Verwandte, Freunde und Bekannte in Deutschland, die auch, wenn sie möchten, den Absprung aus dem klassischen System nicht schaffen. Und so begann ich mir Gedanken zu machen…

Ich darf ganz ehrlich zugeben, das Konzept ist mir regelrecht zugeflogen und war innerhalb von 3 Tagen fertiggestellt, obwohl es ein vergleichbares System meines Wissens weltweit nicht gibt. Aber es gab Puzzlestücke dazu und diese Puzzlestücke wurden richtig zusammengesetzt! Heraus kam ein Konzept, in dem du mit einer einmaligen “Investition” die grossartige Chance hast monatlich 8.000 USD zu erhalten! Dieses System baut darauf, dass wir – wie in vielen anderen Bereichen auch – als Gemeinschaft viel stärker und erfolgreicher sind, als ein Einzelner. Leider wurden wir aber darauf konditioniert, immer mit dem Ellbogen zu arbeiten und uns nicht an den Händen zu fassen und gemeinsam vorwärts zu gehen, wenn wir sowieso schon die gleichen Ziele haben! Bei diesem Konzept ist es aber so, dass wir uns wirklich gegenseitig helfen und unterstützen, ja sogar durch automatische Mechanismen. Diejenigen, die früher teilnehmen, haben nur unwesentliche Vorteile, dürfen dabei aber auch wesentlich mehr arbeiten, damit unser Konzept erfolgreich wird. Also auch hier findet ein Ausgleich statt. Grob formuliert könntest du es so ausdrücken, dass alle, die neu hinzukommen allen denjenigen helfen, die schon vorher teilgenommen haben. Und sobald die Mitglieder die länger dabei sind, Stück für Stück in den Genuss des Rückflusses kommen, helfen sie all denjenigen, die nach ihnen teilgenommen haben! Zusätzlich gibt es einen Mechanismus, der für dauerhaftes Wachstum des Systems sorgt, auch wenn keine neuen Mitglieder mehr hinzukommen. Ein eindeutiges Indiz, dass wir KEIN Schneeballsystem sind.

Haben wir Deine Aufmerksamkeit? Hört sich das für Dich interessant an? Dann dürfen wir Dir raten: Nimm Dir die Zeit und schaue Dir die Videos an oder besuche einen unserer Mitgliedertreffs!

©2015-2017 MyPensionPlan.works

Log in with your credentials

Forgot your details?